Kitsch

Ein bisschen Kitsch muss ab und zu sein. Ein Sonnenuntergang auf Stromboli gehört für mich dazu.

DSC01824_Web

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Spargel im Frühjahr 2014

Spargel mit Grüner Soße

Spargel mit Grüner Soße

Wird allmählich Zeit für einen Beitrag – nach dem Winterschlaf. Längst ist es wieder Frühjahr geworden. Und damit gibt es auch wieder Spargel. Hier zum Beispiel mit Grüner Soße, Kartoffeln und Schinken.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kochen und Küche | Hinterlasse einen Kommentar

So kann der Sommer bleiben

Sommer auf Sylt

Sommer auf Sylt

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Möhrenpuffer

Hier ein Rezept für Möhrenpuffer mit Mandeln und Parmesan.

Man nehme 500 Gramm Möhren, 3 Eier, 100 Gramm Mehl, 150 Gramm Crème frâiche, 50 Gramm gemahlene Mandeln und 1 Esslöffel Parmesan. Das alles wird schön miteinander vermischt und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt. 

Dann mit einem Löffel kleine Puffer in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldgelb braten. Dazu gibt es ein Joghurtdressing mit Kräutern und einen frischen Salat.

Veröffentlicht unter Kochen und Küche | Hinterlasse einen Kommentar

Stromboli

Wieder einmal Urlaub auf dem Vulkan. Die Vulkaninsel Stromboli ist einfach faszinierend, obwohl es eigentlich jeden Tagen das gleiche Schauspiel ist. In schöner Regelmäßigkeit gibt es kleinere und größere Explosionen, glühende Lava fliegt durch die Luft. 

Veröffentlicht unter Vulkane | Hinterlasse einen Kommentar

Lauwarme Nudeln mit Lachs

So, jetzt kommt hier endlich ein Rezept hin, das ich sonst immer nicht finde, wenn ich es mal wieder brauche: Der Lauwarme Nudelsalat mit Lachs. Dazu braucht man einige Blätter Eisbergsalat und für vier Personen etwa 400 Spaghetti, je ein Bund Radieschen und Schnittlauch sowie etwa 200 Gramm Räucherlachs. Aus 2- 3 Eßlöffeln Zitronensaft, 4 – 6 Eßlöffeln Creme fraiche, 2 Eßlöffeln Sonnenblumenöl und Zucker rührt man eine Sauce. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Mit den Salatblättern legt man die Teller aus und verteilt die Hälfte der Sauce darauf und die in Scheiben geschnittenen Radieschen. Die andere Hälfte der Sauce wird mit den einmal durchgebrochenen, gekochten Nudeln vermengt. Diese kommen dann auf die Salatblätter. Darüber wird der in Streifen geschnittene Lachs gelegt und das Ganze mit dem in kleine Röllchen geschnittenen Schnittlauch garniert. Schmeck gar köstlich.

Veröffentlicht unter Kochen und Küche | Hinterlasse einen Kommentar

Kuchen!

Jetzt ist die Pflaumenkuchenzeit fast schon wieder vorbei. Bevor das passiert, hier noch schnell ein schönes Rezept für einen Pflaumenkuchen.

Man nehme: 250 Gramm Mehl, 125 Gramm Butter, etwa 100 Gramm Zucker, 1 Ei, ein halbes Päckchen Backpulver – und etwa 800 Gramm Pflaumen. Die Zutaten für den Teig schön zusammen durchkneten und daraus ein Streuselteig machen, gegebenenfalls noch etwas Mehl zugeben, wenn er zu kompakt und fettig sein sollte.Mein Pflaumenkuchen, schon etwas angebissen  Zwei Drittel des Teigs als Boden in eine eine größere, runde Springform geben und festdrücken, mit einem kleinen Rand. Die Pflaumen entkernen, halbieren und auf den Teig legen. Dass diese Menge an Obst dann praktisch in zwei Schichten übereinander liegt, macht gar nichts. Auf das Obst noch etwa 100 Gramm Zucker streuen und die restlichen Streusel darüber. Dann ab in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen und etwa 45 bis 50 Minuten backen, bis die Streusel schön braun sind. Am besten ist der Kuchen, wenn man ihn noch einen Tag stehen lässt. (Gelingt nur selten. Ist einfach und köstlich. Mit etwas Übung ist der Kuchen in 20 Minuten im Ofen)

Veröffentlicht unter Kochen und Küche | Hinterlasse einen Kommentar

Sommerausklang

29 Grad im Schatten und das am 9. September, das ist doch ein Grund, mal wieder etwas ins Blog zu schreiben. Es ist ja wohl einer der letzten Tage in diesem Jahr, an dem man sich einen Äpplerol genehmigen kann, mein persönliches Genussgetränk für einen heißen Tag.

Ein Glas Äpplerol mit Eis

Äpplerol

Das ist ein sauer gespritzter Apfelwein mit Aperol oder ähnlichem und ein paar Eiswürfeln. Und dann noch eine Hängematte auf dem Balkon – mehr braucht man nicht.

Veröffentlicht unter Kochen und Küche | Hinterlasse einen Kommentar

Luminale

Die Luminale in Frankfurt ist zu Ende. Was bleibt, ist die Erinnerung an einige schön be-beleuchtete Objekte und Gebäude. Da sieht auch die Frankfurter Skyline noch einmal ganz anders aus, wenn ein Schiff am Ufer in blaues Licht getaucht wurde. Das blaue Containerschiff beherbergte die Licht-Klang-Installation Resonate.  

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Eintracht

Eintracht Frankfurt bereitet sich auf die 1. Bundesliga vor. Die Choreo der Fans beim Spiel gegen Erzgebirge Aue war auf jeden Fall schon erstligatauglich. 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar